Terms and Conditions

GENERAL TERMS AND CONDITIONS FOR SERVICES AND PRODUCTSOF DELTIA GMBH
[April 28th, 2023]

KEY DEFINITIONS

Agreement The agreement between Deltia and the Customer for the Process Analytics Project with the contractual components detailed in section 2.1.
Customer The company defined in the Order.
Deltia Deltia GmbH, Max-Urich-Str. 3, AI Campus, 13355 Berlin.
Deltia Dashboard Cloud-based platform for networking data from production, maintenance and engineering with the inclusion of self-learning systems.
Features Features/feature sets selectable by the Customer that Deltia offers in connection with the provision of the Deltia Dashboard.
GTC These General Terms and Conditions.
Order The document signed by both Parties by hand by authorized representatives, in which the scope of the Process Analytics Project is agreed.
Party/Parties Deltia and/or the Customer.
Process Analytics Project The project agreed by the Parties with the Agreement, consisting of the pilot and live phases.
Service Agreement The document signed by both Parties by hand authorized representatives, in which the services for the respective phase are agreed.
Specifications The terms of reference that apply to the respective Features/feature set.
COMPONENTS AND CONCLUSION OF THE CONTRACT
The Agreement regulates the contractual relations between the Parties within the scope of the Process Analytics Project. It comprises the following contractual components:
Order in its current version,
Service Agreement for pilot phase or Service Agreement for live phase (depending on the phase in which the Process Analytics Project is currently in) including user documentation (see section 3),
Specifications for the Features (if any),
SUPPORT SERVICES AND SERVICE LEVEL TERMS AND CONDITIONS OF DELTIA GMBH ("Support Terms") and
these GTC.In the event of a conflict between components of the Agreement, the above order shall apply.
The Agreement between Deltia and the Customer is concluded upon receipt by Deltia of the order confirmation confirming the Customer's previous order by the Customer, at the latest upon the provision of the services and/or products by Deltia.
The contracting Parties can only be entrepreneurs within the meaning of § 14 of the German Civil Code (Bürgerliches Gesetzbuch – "BGB"), legal entities under public law and special funds under public law. Deltia reserves the right to request appropriate proof of entrepreneurial status before concluding the Agreement.
General and other terms and conditions of the respective Customer shall only apply if and to the extent that their validity is expressly acknowledged by Deltia in writing.


SCOPE
In the Order, the Parties agree on the scope of the Process Analytics Project, in particular:
start and end of the respective project phase (pilot and live phase);
booking of Features and analytics;
definition of the workstations concerned; and
remuneration.

Changes to the Order in the course of the Process Analytics Project are part of the nature of the cooperation between the Parties. However, such changes are only valid if a new Order is signed by both Parties by hand by persons authorized to represent them. Each Agreement shall enter into force upon signature by both Parties and shall be valid until the signing of a new Agreement by both Parties, so that the most recent version shall apply. The Orders are numbered consecutively.
The contractual services and products of Deltia (collectively "Deltia Products") include – if agreed – in particular:
Software usage; licensing of Deltia Dashboard and Features
Permission to use Deltia's software ("Deltia Software")as a cloud-based Software as a Service "SaaS" (hereinafter referred to as "Cloud Service");on hardware provided by Deltia to the Customer or made available by the Customer (hereinafter referred to as "Edge Service");and/orboth in the form of Cloud Service and Edge Service (hereinafter referred to as "Hybrid Service").Access to the Deltia Dashboard and Features that can be used through it (including analytics). The Features and analyses are defined in more detail in the Specifications. In this respect, the non-exclusive provision of the Features and the Deltia Dashboard by Deltia for use by the Customer (via a remote data connection) is the subject matter of the Agreement. Unlessotherwise agreed, the right to use the Features and the Deltia Dashboard is limited to the Customer's own employees as well as employees of direct and indirect subsidiaries of the Customer, insofar as they are associated with the Customer at the time of conclusion of the Agreement within the meaning of §§ 15 et seq. of the German Stock Corporation Act (Aktiengesetz; "Affiliated Companies").
Configuration and installation
Configuration and installation of the Deltia Software, on the hardware necessary for the agreed use.
Support services
Provision of support services to the extent specified in the Agreement.
Consulting services
Supporting the Customer with analysis, consulting and training around the options of the Deltia Dashboard and the Features. Further details are regulated by the Service Agreement for the respective phase as well as section 21 of these GTC.
Deltia is entitled to be supported by vicarious agents in the performance of the contractually agreed services agreed. Deltia shall oblige all vicarious agents to maintain confidentiality to the same extent as Deltia is obliged to maintain confidentiality vis-à-vis the Customer.
Unless otherwise agreed, the hardware and software required at the Customer's site is not the subject of Deltia's performance obligation. Corresponding investments are to be borne by the Customer.


DUTIES AND RESPONSIBILITIES OF THE CUSTOMER
The Customer understands that its contributions are indispensable for the success of the Process Analytics Project and shall provide Detia with reasonable support in the provision of the contractual services.
The proper and regular backup of its data is the responsibility of the Customer. This also applies to documents provided by Deltia in the course of the execution of the Agreement.
In order to use the Deltia Products, the system requirements specified in the Agreement (e.g. WiFi and firewall configuration) and the technical infrastructure described (e.g. cabling and other necessary hardware not provided by Deltia) must be fulfilled by the Customer.
The Customer is responsible for the provision and maintenance of its network connections and telecommunications connections as well as all problems and delays resulting therefrom.
The Customer is responsible for the acts and omissions of its users and users of Affiliated Companies as for its own acts and omissions and obliges them to use the Deltia Products in accordance with the Agreement. The Customer shall establish appropriate security standards for users' access to and use of Deltia Products and shall ensure that unauthorized access to or use of Deltia Products and/or user documentation is prevented. For this purpose, the Customer shall, if necessary, inform its employees and Affiliated Companies of compliance with copyright law. In the event of such access or use, it shall inform Deltia immediately.The Customer is responsible for entering and maintaining the data and information required for the use of Deltia Products.
The Customer is obliged to check its data and information for viruses or other harmful components before entering them and to use state-of-the-art virus protection programs for this purpose.
The Customer undertakes to ensure that no content is imported, stored, distributed or transmitted within the scope of its use of the Deltia Products whose provision, publication or use violates applicable law or agreements with third parties. In the event of a breach of this obligation, Deltia shall be entitled to block the Customer's access to the relevant content and/or to remove the content that Deltia considers to be inappropriate content. The right to terminate the Agreement (or parts thereof) for good cause remains unaffected. The Customer shall indemnify Deltia against all damages, costs and other expenses resulting from the Customer's violation of this section 4.8, unless the Customer is not responsible for such violation.
The Customer is obliged to keep confidential the "User IDs" and passwords transmitted to the Customer by Deltia or generated by the Customer, which are required for the use of the Deltia Products, and not to make them accessible to third parties.
The Customer is responsible for monitoring the use of the Deltia Products and shall immediately notify Deltia in writing of any use that goes beyond the contractual agreements. Deltia will, at its sole discretion, cooperate with the Customer in adjusting the actual use of the Deltia Products to the contractually agreed extent. The Customer must pay (retroactively) for any use of the Deltia Products beyond the contractual scope of use on the basis of the current Deltia price list. This payment shall be made without prejudice to any other claims to which Deltia is otherwise entitled on the basis of these GTC or to which Deltia is legally entitled.
Deltia is entitled, in the event of failure by the Customer to fulfil its obligations, to terminate the Agreement (or parts thereof) in whole or in part (e.g. with regard to certain Edge Services) after the expiry of a reasonable period of time set by Deltia for the fulfilment of these obligations to cooperate.


DURATION OF THE AGREEMENT AND TERMINATION; TRANSITION FROM PILOT TO LIVE PHASE
Unless otherwise stipulated in the Agreement, the Agreement shall have an initial term of one (1) year and shall be renewed for successive terms of one (1) year unless terminated by either Party with two(2) months' notice to the end of the repective term of the Agreement.
No later than two (2) months after the start of the pilot phase, Deltia shall submit an offer to the Customer for the live phase. The pilot phase shall continue unchanged, either
until the Agreement is terminated (for whatever legal reason); or
until the date for the commencement of the live phase occurs, based on a written agreement between the Parties on the commencement and terms of the live phase.
The right to terminate the Agreement without notice for good cause remains unaffected. Good cause shall be deemed to exist in particular ifnotwithstanding a written warning from Deltia, the Customer continues to use the Deltia Products in breach of Agreement, and by doing so not only slightly infringes Deltia's rights. In particular, if the Customer allows a third party to use the Deltia Products without authorization;
the Customer is more than two (2) months in arrears with the payment of a full annual usage fee;
the Customer otherwise commits a remedial material breach of Agreement and, despite a written warning, is not willing or able to remedy the breach within thirty (30) days of receipt of the warning.
Upon termination of the Agreement (or any definable parts thereof), the Customer's right to use the relevant Deltia Products shall cease to apply. The Customer is obliged, at its discretion, to surrender or completely and permanently delete the Deltia Software as well as to surrender or destroy all data carriers containing the Deltia Software and the complete documentation, materials and other documents provided to it.
Hardware provided to the Customer by Deltia as part of the pilot phase shall be surrendered to Deltia upon completion of the pilot phase, unless the Parties have entered into an Agreement on the continued use of the hardware in question by the Customer or the hardware in question has been sold by Deltia to the Customer.
Any notice of termination must be made in writing.


REMUNERATION, TERMS OF PAYMENT
The remuneration is exclusive of the statutory value added tax and is calculated in Euro.
The sales tax shall be invoiced separately at the sales tax rate applicable at the time of performance. If the VAT rate is changed within the contractual period, the periods with the respective VAT rates shall be deemed to have been agreed separately.
The remuneration is agreed in the Order. In particular, it shall consist of the following components:
Pilot phase: one-off remuneration, as well as, if necessary, additional remuneration for customizations (in particular of the Deltia Software);
Live phase: annual basic remuneration and, if applicable, additional remuneration for customizations (in particular of the Deltia Software) and/or provision of hardware.
Any remuneration for customizations will be calculated on a time and material basis and on the basis of the current Deltia price list.
The payment of the (basic) remuneration within the framework of the live phase must be made for twelve (12) months in advance. Unless otherwise agreed, payments (both the annual remuneration under the live phase, the one-off remuneration under the pilot phase, and other claims) shall be due without deduction within thirty (30) days of the invoice date. If the invoice amount has not been received within thirty (30) days after the expiry of the aforementioned payment period, the Customer shall be in default. During the period of default, interest shall be paid on the remuneration at the applicable statutory default interest. Deltia reserves the right to assert further damages caused by default. Claims of Deltia can only be offset against claims that have been legally established or are not disputed.Deltia is entitled to assign and sell receivables for financing purposes.
Deltia is entitled to adjust the remuneration once every twelve (12) months with effect from the day following the next anniversary of the entry into force of the respective contract. If Deltia increases the remuneration, the increase may not exceed (i) five (5) % or (ii) the percentage of the increase in the labour cost index of the Federal Statistical Office (Statistisches Bundesamt) in the calendar year preceding the increase. The higher percentage increase is decisive.


AUDIT
Deltia is entitled, in principle, to audit the contractual use of the Deltia Products at the Customer's premises after prior written notification with a notice period of seven (7) days. Deltia may also commission a qualified third party bound to confidentiality to carry out the audit. The Customer will keep complete and correct documentation, providing a correct assessment of compliance with its rights of access and use. The Customer guarantees to provide the necessary access, documents, information, employees, and other relevant information free of charge and in a timely manner for the performance of such an audit.
If, in the course of an audit, it is determined that the Customer has used the Deltia Products outside the agreed scope of use, the Customer must reimburse Deltia in full for the audit costs. In all other respects, the provisions in section 4.10 sentences 2 – 4 shall apply mutatis mutandis.


EXCHANGE OF DATA AND LEVERAGING LEARNINGS AND WORK RESULTS
In order for Deltia to be able to fulfil its obligations under the Agreement, the Customer must transfer data from its IT or production systems to Deltia or to a Deltia agent. The transfer must be permanent or periodic, either via automated interfaces that have yet to be implemented or by means of secure file transfer. The transferred data is stored, processed and prepared in IT systems managed by Deltia employees and the agreed results are created. The results are then made available to the Customer via the Deltia Dashboard as part of the agreed services.
Unless otherwise stipulated in these GTC, the Customer may use the knowledge and work results obtained on the basis of its data and made available by Deltia via the Deltia Dashboard without any restrictions in terms of time, space or content.
The data, findings and work results stored on the Deltia Dashboard shall be retained by Deltia for one(1) month after the end of the Agreement. During this period, a data transfer may be requested by the Customer, which Deltia shall carry out together with the Customer for an appropriate expense allowance. After this time, the Customer's ability to access the data, findings and work results expires.
The Deltia Dashboard and, if applicable, the Features use artificial intelligence, which relies on being trained on the largest possible amount of data. By uploading data, the Customer grants Deltia an irrevocable, spatially unrestricted, non-exclusive, royalty-free right,
to store and reproduce the specific data uploaded by the Customer, to the extent and for as long as this is necessary to provide the services owed by Deltia under the Agreement;
to use the data specifically uploaded by the Customer once to train the artificial intelligence and to store and duplicate it to the extent required for this purpose; and(i) to store, reproduce and use the data specifically uploaded by the Customer and (ii) in an abstract form the elements of the data and their contexts for an unlimited period of time to provide and further develop the Deltia Dashboard and, if applicable, the Features and to develop, provide and further develop other products and services.
In relation to the Customer, Deltia remains the sole owner of all copyright, database and other rights to Deltia's concept of process transformation, including the Deltia Products. This applies, in particular, to all data, know-how and machine learning models generated during training in accordance with section 8.4.2. Deltia shall be entitled to store, reproduce and use all data, know-how and machine learning models generated during training pursuant to section 8.4.2 without any time or geographical restrictions and use it for the purpose of providing and further developing the Deltia Dashboard as well as further products and services.
Deltia shall ensure that no data transmitted to Deltia in accordance with section 8.4.3 – both in specific and abstract form – is shared with other customers of Deltia.
The commissioning of third parties, e.g. for supplementary analyses, shall be permitted after the conclusion of an equivalent confidentiality agreement with the third party. In this case, however, the data must be made unrecognizable to such an extent that a direct reference to the Customer cannot be established. The latter shall not apply if the Customer waives this requirement.


CUSTOMER'S POWER OF DISPOSAL WITH REGARD TO THE RIGHTS OF USE, INDEMNIFICATION IN THE EVENT OF THIRD-PARTY CLAIMS
The Customer guarantees that it is the owner/holder of all copyrights, database rights and other rights in the data provided to Deltia that it needs to be able to input the data into the Deltia Dashboard and to use the functionalities of the Deltia Dashboard as well as of the Features, including the use of the elements from the data and their contexts for permanent and cross-customer training of artificial intelligence, on which the Deltia Dashboard and, if applicable, Features are based. Upon first request, the Customer shall indemnify Deltia against all claims asserted by third parties against Deltia for infringement of alleged rights to the sources by the use regulated in section 8.4 and shall bear the costs of legal defence in a reasonable amount, provided that Deltia decides to defend itself.


PROPERTY RIGHTS AND DEFECTS OF TITLE
All existing registered and unregistered intellectual property rights to and know-how about Deltia Products and the services provided by Deltia remain with Deltia (or Deltia's licensors).
The Deltia Products made available to the Customer by Deltia for use are free of third-Party rights that prevent use in accordance with the Agreement. This does not apply to customary retention of title.
If, after the effective conclusion of the Agreement between Deltia and the Customer, infringements of intellectual property rights are asserted against the Customer by third parties, Deltia shall do everything in Deltia's power to defend the Deltia Products against the asserted rights of third parties at its own expense. The Customer shall immediately inform Deltia in writing of the assertion of such rights of third parties and grant Deltia all powers of attorney and authorities necessary to defend the Deltia Products against the asserted rights of third parties.Insofar as defects of title exist, Deltia shall (a) be entitled, at its own discretion, (i) to remedy, by lawful means, the rights of third parties which impair the proper use of the Deltia Products, or (ii) to remedy the assertion thereof, or (iii) to modify or replace the Deltia Products in such a way that they no longer infringe third-Party rights, if and to the extent that this does not significantly impair the functionality of the Deltia Products owed, and (b) reimburse the necessary recoverable costs of legal action incurred by the licensee. The Customer shall leave to Deltia the sole decision on the conduct of any resulting disputes. In particular, the Customer may not enter into any settlement or make any other concessions without the prior written consent of Deltia. Deltia shall bear the entire costs of any legal dispute that may become necessary.
If the indemnification in accordance with section 10.4 fails within a reasonable grace period set by the Customer, the Customer may, at its own discretion, terminate the Agreement (or a relevant, definable part of it) or reduce the agreed remuneration and claim damages under the statutory conditions.
Deltia shall be entitled, instead of the procedure referred to in clause 10.4, to rescind the Agreement concluded with the Customer and to reclaim the Deltia Products against reimbursement of the remuneration paid by the Customer after deduction of a reasonable usage fee for the period during which the Customer was in possession of the Deltia Products.
Deltia shall not be liable for infringements of intellectual property rights if Deltia Products have been used in a form not authorised by Deltia and the infringement of property rights is attributable to this.
In all other respects, sections 16.6 and 16.10 shall apply accordingly.


PROVISION OF DELTIA SOFTWARE AND GRANTING OF RIGHTS TO CLOUD SERVICE
Deltia shall provide the Customer electronically, e.g. by e-mail, or otherwise in a suitable manner with the information required by the Customer to access and use the Cloud Service for the first time. Instead, Deltia may also enable the Customer to access the Cloud Service by means of a different format or delivery method, provided that this does not unreasonably impair access to and use of the Cloud Service.
During the term of the Agreement, Deltia grants the Customer the non-exclusive, non-transferable and worldwide right to access and use the Cloud Service as well as the user documentation, in each case in accordance with the provisions of the Agreement.
The right to use the Cloud Service is limited to the use for its own internal purposes (in particular, an evaluation of third-Party data is not permitted). Any further exploitation or use for other companies/organizations is not permitted. This does not apply to the use of the Cloud Service for Affiliated Companies.
When using the Cloud Service, Customer is prohibited from: (a) copying, translating, or otherwise modifying or creating derivative works of the documentation in whole or in part (except as permitted by mandatory law), provided that the documentation may be copied for internal use to the extent necessary; (b) using the Cloud Service in a manner that violates applicable law, including, but not limited to, the transmission of information and data that is unlawful or infringes the intellectual property rights of third parties; (c) compromising or circumventing the operation or security of the Cloud Service; and (d) accessing the Cloud Service or user documentation to create a competing product or service.PROVISION OF DELTIA SOFTWARE AND GRANTING OF RIGHTS TO EDGE SERVICE
If agreed, Deltia shall provide the Customer with the respective Deltia Software fully installed together with the respective edge device.
If agreed, Deltia shall also carry out the integration, parameterization and customization of the Deltia Software to the needs of the Customer necessary for the contractually agreed use of the software.
The Customer receives a non-exclusive right of use to the Deltia Software, limited in time to the term of the Agreement, non-transferable and limited in content to the purpose of the Deltia Software specified in the Agreement. The Customer has no right to grant sublicenses.
The Customer may reproduce the Deltia Software, insofar as the respective reproduction is necessary for the use. The necessary duplications include, in particular, the installation of the program on the mass memory of the hardware used and the loading of the program into the main memory.
If, for reasons of data security or to ensure a quick reactivation of the computer system after a total failure, the regular backup of the entire database, including the computer programs used, is essential, the Customer may create the backup copies in the necessary number. The data carriers concerned must be marked accordingly. The backup copies may only be used for purely archival purposes.
The Customer may not make any further duplications, including the output of the program code on a printer or the photocopying of the user documentation or essential parts thereof.
The Customer may not sell the Deltia Software, including the user documentation and other accompanying material, to third parties nor make it available for a limited period of time, in particular not rent or lend it. However, the transfer to third parties who are not granted an independent right of use and who have to bow to the will of the Customer with regard to the manner of use is permissible. This is usually the case, especially with employees of the Customer.
A modification of the Deltia Software by the Customer is not permitted unless it serves to remedy a defect and Deltia is in default with remedying this defect. In the latter case, the Customer may only commission such a commercially operating third party with the error remediation who is not in a potential competitive relationship with Deltia, if the performance of the remedying action is likely to lead to a disclosure of important programme functions and working methods.
The retranslation of the provided program code into other code forms (decompilation) as well as other types of reverse engineering of the various production stages of the Deltia Software (reverse engineering) are only permitted if they are carried out in order to obtain the information necessary to establish the interoperability of an independently created computer program and this information cannot be obtained in any other way. The Customer must first request the required information from Deltia in return for payment of an expense allowance.
A further admissibility requirement for decompilation is that the reverse engineering or program observation is only carried out by such actions to which the Customer is entitled according to sections12.3 to 12.5 of these GTC. In particular, there must be no output of the program code to a printer.
Copyright notices, serial numbers and other features serving to identify the program may not be removed or changed under any circumstances. The same applies to a suppression of the screen display of corresponding features.
If the Customer violates any of the above provisions, all rights of use shall immediately become ineffective and shall automatically revert to Deltia. In this case, the Customer must immediately andcompletely cease the use of the Deltia Software, remove all copies of the Deltia Software installed on its systems and delete any backup copy, if any, or hand it over to Deltia.


PROVISION OF HARDWARE BY DELTIA
For the duration of the pilot phase, Deltia shall provide the Customer with the hardware required for the use of the Deltia Software (cameras, edge PCs, routers/network equipment). During the term of the live phase, the Customer shall procure the necessary hardware itself – subject to any agreements to the contrary.
Unless otherwise agreed, the installation of the contractually agreed Deltia Software on the hardware and the configuration thereof shall be carried out by Deltia.
The right to use the hardware exists only to the extent contractually agreed in each case.
Insofar as the Parties have not agreed that the Customer operates the Deltia Products (in particular the hardware), the Customer permits Deltia to access the Deltia Products by means of remote access in order to ensure the contractual operation and function of the Deltia Products. The necessary connections shall be established by the Customer in accordance with Deltia's instructions.
If the Customer has not purchased the hardware, it may neither sell it to third parties nor make it available to third parties for a limited period of time, in particular it may not rent or lend it.


PROVISION OF DELTIA PRODUCTS AND GRANTING OF RIGHTS TO HYBRID SERVICES
Sections 11, 12 and 13 shall apply mutatis mutandis with regard to Hybrid Services.


SUPPORT-SERVICES; SERVICE LEVEL BEI CLOUD-SERVICES
The support services and service levels to be provided by Deltia within the scope of the contractual relationship are conclusively described in the Support Terms.
Deltia is entitled to update the Support Terms at regular intervals during the term of the Agreement and will notify the Customer of such adjustments at its own discretion by e-mail or other suitable means. Updates shall take effect no earlier than the date of the notice of the update, otherwise from the date specified in the notice of an update. Deltia shall ensure that, as a result of the update, there will be no reduction in the scope of performance or any other change which is – on reasonable consideration – unacceptable to the Customer, also taking into account the reasonable interests of Deltia. Any termination rights of the Parties remain unaffected.


MAINTENANCE
The quality and functionality of the contractual Deltia Products are conclusively agreed in the Agreement. Product descriptions/Specifications shall not be deemed a warranty without a separate written agreement.Deltia warrants that, during the term of the Agreement, the Deltia Products fulfil the contractually agreed quality and functionality.
If the Deltia Products are defective because their suitability for use in accordance with the Agreement is not only insignificant, Deltia shall be liable in accordance with the statutory provisions for material defects and defects of title, but subject to the limitations set out in section 17. Deltia shall only be liable for defects in the Deltia Products that were already present when the Deltia Products were handed over to the Customer if Deltia is responsible for these defects.
The Customer must report defects immediately. Defects in the Deltia Products provided will be remedied by Deltia within a reasonable period of time.
Defects shall be remedied at Deltia's discretion by means of repair, replacement delivery or replacement performance. If the Customer has set Deltia a further reasonable grace period after an initial period has elapsed without result and this period of grace has also lapsed without result, or if a reasonable number of attempts at repair, replacement delivery or replacement performance have been unsuccessful, the Customer may, at its discretion, terminate the Agreement or reduce the remuneration and claim compensation for damages or reimbursement of expenses under the statutory conditions. The Customer's right of termination due to non-granting of use in accordance with § 543 para. 2 sentence 1 no. 1 BGB is excluded, unless the repair, replacement delivery or replacement performance is to be regarded as failed.
In the event of a defect in the Deltia Software, the defect can also be remedied by handing over or installing a new program version or a work-around. If the defect does not impair the functionality or only insignificantly impairs it, Deltia shall be entitled, to the exclusion of further claims for defects, to remedy the defect by delivering/providing a new version or an update as part of its version, update and upgrade planning.
Defects shall be notified in writing by means of a comprehensible description of the symptoms of the defect, as far as possible, proven by written records, printouts or other documents illustrating the defect. The notice of defects shall enable the reproduction of the defect. The Customer's statutory obligations to inspect and give notice of defects remain unaffected.
Changes or extensions to the Deltia Products made by the Customer itself or by third parties shall void the warranty claims, unless the Customer proves that the change or extension is not the cause of the defect. Deltia is also not responsible for defects that are attributable to improper operation and operating conditions or the use of unsuitable equipment by the Customer.
Deltia may refuse to remedy a defect until the Customer has paid the agreed remuneration, less a part corresponding to the economic significance of the defect, to Deltia.
For the purpose of inspecting and remedying defects, the Customer allows access to the Deltia Products by means of remote access. The necessary connections shall be established by the Customer in accordance with Deltia's instructions.


LIABILITY
Deltia shall pay damages and reimbursement of futile expenses, regardless of the legal basis (e.g. from legal and quasi-legal obligations, material and legal defects, breach of duty and tort), only to the extent specified in this section 17.In the event of injury to life, limb and health, breaches of an assumed guarantee or claims arising from the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz), the statutory provisions shall apply without restrictions.
Liability in the event of intent is unlimited.
In the event of gross negligence, Deltia shall be liable in the amount of the typical damage foreseeable at the time of conclusion of the Agreement.
In the event of a simple negligent breach of a cardinal obligation (obligation, the fulfillment of which is essential for the proper execution of the Agreement, on the observance of which the contractual partner regularly relies and may rely and whose breach endangers the achievement of the purpose of the Agreement), the Parties shall be liable in the amount of the typical damage foreseeable at the time of conclusion of the Agreement.
Liability for compensation for indirect damages, in particular for loss of profit, shall only exist in the event of intent or gross negligence of legal representatives, executives or other vicarious agents of Deltia.
Deltia's liability for loss of data is limited to the typical recovery effort that would have been incurred if backup copies had been made regularly and in accordance with the risk.
The strict liability of Deltia for errors already existing at the time of conclusion of the Agreement according to § 536 a para. 1 BGB is expressly excluded.
Deltia shall not be liable for failures and malfunctions and damages caused by unsuitable, improper or otherwise unspecified use under the Agreement, faulty operation, failure or non-existence of the Internet connection, faulty or negligent handling, chemical / electrochemical or electronic influences, changes or repair work on the part of the Customer or third parties without the prior consent of Deltia. Furthermore, Deltia shall not be liable for network bottlenecks, failures and malfunctions caused by the network provider used in the respective case and their brivate branch exchanges.
In all other respects, Deltia's liability shall be excluded.
In the event of force majeure, the Party affected by this shall be released from its respective performance for the duration and to the extent of the disruption in performance. Force majeure is any event beyond the control of the respective Party that prevents it from fulfilling its obligations, in whole or in part. This includes, in particular, official restrictions, environmental events, pandemics as well as strikes and lawful lockouts as well as operational disruptions or official orders for which it is not responsible. The occurrence as well as the elimination of force majeure must be reported immediately. Agreed deadlines shall be extended by the duration of the disruption; the other Party shall be informed of the occurrence of the disruption in an appropriate manner. If the end of the disruption is not foreseeable or if it lasts longer than two (2) months, either Party is entitled to terminate the Agreement for good cause. In all other respects, the requirement of mutual coordination for damage minimisation applies.


DATA PROTECTION
The Customer and Deltia mutually undertake to comply with data protection and security in accordance with the state of the art and in accordance with the applicable laws.If the performance of the contractually owed services requires the processing of personal data, the Parties shall conclude separate agreements on this.


CONFIDENTIALITY
Subject to clause 20.4, each Party undertakes to treat as confidential all confidential information, in particular business or trade secrets ("Confidential Information") of the other Party, which are communicated or become accessible to it before conclusion or in connection with the Agreement and, unless otherwise provided in these GTC, not to pass them on to third parties or to exploit them in any other way. Third parties within the meaning of this provision are not consultants, lawyers and similar persons who are entrusted with the protection of the interests of the respective Party.
Confidential Information may only be duplicated to fulfill the purpose of the Agreement. Any duplication of the Confidential Information shall bear the appropriate confidentiality notices of the original. With respect to the other Party's Confidential Information, each Party agrees to (a) maintain it with reasonable care; and (b) to disclose them only to those representatives whose knowledge of the Confidential Information is necessary for the execution of the Agreement and who are obliged to maintain confidentiality at least to the same extent as in these GTC. Each Party is responsible for its representatives' compliance with the provisions of this section 20 as for its own actions.
Each Party undertakes to notify the other Party in writing of any actual or suspected misuse, misappropriation, or unauthorized disclosure of Confidential Iinformation of the disclosing Party of which the receiving Party becomes aware.
The provisions of section 19.1 shall not apply to Confidential Information with regard to which the receiving Party can demonstrate that (a) it has been developed independently by the receiving Party and without use of the confidential information; (b) the receiving Party has become fully aware of it from an authorised source other than the disclosing Party; (c) without fault of the receiving Party, it was already publicly known or became publicly known at the time of disclosure; (d) the receiving Party was already fully aware of such information at the time of such notification; (e) such information is disclosed with the prior written consent of the disclosing Party; or (f) such information is required to be disclosed by law or by a judicial, regulatory or supervisory order or instruction. In such a case, the receiving Party shall, to the extent permitted by law, promptly notify the disclosing Party of the relevant court order or requirement in order to enable it to seek redress or otherwise prevent or restrict disclosure.
The provisions of this section 19 shall apply for five (5) years after the respective Confidential Information has been provided. They shall continue to apply even after termination of the contract.


FEEDBACK
During the term of the Agreement, the Customer may, on its own initiative or at the request of Deltia, provide Deltia with any information relating to the Deltia Products, business or technology plans, in particular comments or suggestions relating to the possible creation, modification, adaptation, correction or improvement of Deltia Products or, for example, whether Deltia's development direction meets the Customer's needs with regard to its IT, (collectively, "Feedback"). The Customer provides all feedback on a voluntary basis. In order to ensure Deltia’s unrestricted right to use the Feedback, the Customer grants Deltia a non-exclusive, irrevocable, worldwide, royalty-free, transferable andfreely sublicensable right to use the Feedback without restriction in all possible forms of exploitation. This includes, but is not limited to, the right to integrate the feedback into all (future) Deltia Products and to reproduce, adapt, translate, distribute to Customers, partners, distributors and other third parties in any form, reproduce them publicly, and to have all these actions carried out by licensees, Customers and other third parties as part of the Deltia Products or alone. The Customer waives the right to be named.
The Customer acknowledges that the information provided to the Customer by Deltia under the Agreement with regard to future Deltia Products and business or technology plans is only to be understood as an indication of possible strategies, developments and functionalities and is not binding on Deltia with regard to its future business development and product strategy and development.


INSTRUCTION AND TRAINING
Deltia instructs the personnel designated by the Customer in the use of the Deltia Products and in the handling of the associated work equipment. Unless otherwise agreed between the Parties, corresponding services provided by Deltia to the extent of four (4) hours per contract year shall be included in the contractually agreed remuneration. The place, time and type of instruction shall be agreed separately between the Parties.


FURTHER PROVISIONS
Subject to the provisions in section 6.5, neither Party shall be entitled to assign, subcontract or otherwise transfer its rights and obligations under the Agreement without prior written consent. The scope of application of § 354a of the German Commercial Code (Handelsgesetezbuch – “HGB”) remains unaffected.
In case of doubt, the provisions of the Agreement shall remain binding in their remaining parts even if individual provisions are legally ineffective. The Parties undertake to replace invalid provisions with provisions that come as close as possible to the desired economic success. The same applies to any gaps in the Agreement that may exist.
Unless otherwise stipulated above, Deltia shall notify the Customer in text form of any changes to the Agreement, including these GTC, no later than four (4) weeks before the proposed date on which they take effect. The Customer's consent shall be deemed to have been given if it has not notified its rejection in text form before the proposed date on which the changes take effect.
The Agreement concluded between the Parties is subject exclusively to the law of the Federal Republic of Germany to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG).
The Parties agree that the registered office of Deltia shall be the exclusive place of jurisdiction for all disputes arising from or in connection with this Agreement, provided that the Customer is a merchant within the meaning of the HGB or that the Customer does not have a registered office in the Federal Republic of Germany at the time the action is brought. Notwithstanding the foregoing, Deltia shall remain entitled to bring an action at the Customer's general place of jurisdiction.
***

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR LEISTUNGEN UND PRODUKTE DER DELTIA GMBH

Stand: 13. April 2023

1. WESENTLICHE DEFINITIONEN

1.1 AGB: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2 Auftrag: Das beiderseits von den Parteien durch vertretungsberechtigte Personen eigenhändig unterzeichnete Dokument, in dem der Umfang des Process Analytics-Projekts vereinbart wird.

1.3 Deltia: Deltia GmbH, Max-Urich-Str. 3, AI Campus, 13355 Berlin.

1.4 Deltia-Dashboard: Cloudbasierte Plattform zur Vernetzung von Daten der Produktion, der Instandhaltung und des Engineerings unter Einbeziehung von selbstlernenden Systemen.

1.5 Features: Vom Kunden wählbare Features/Feature-Sets, die Deltia im Zusammenhang mit der Bereitstellung des Deltia-Dashboards anbietet.

1.6 Kunde: Das im Auftrag definierte Unternehmen.

1.7 Leistungsbeschreibung: Die Leistungsbeschreibung, die für die jeweiligen Features/Feature-Sets gilt.

1.8 Leistungsvereinbarung: Das von beiden Parteien durch vertretungsberechtigte Personen eigenhändig unterzeichnete Dokument, in dem die Leistungen für die jeweilige Phase vereinbart werden.

1.9 Parteien: Deltia und der Kunde.

1.10 Process Analytics-Projekt: Das von den Parteien mit dem Vertrag vereinbarte Projekt, bestehend aus der Pilot- und der Live-Phase.

1.11 Vertrag

2. VERTRAGSBESTANDTEILE UND -SCHLUSSDer Vertrag zwischen Deltia und dem Kunden über das Process Analytics-Projekt mit den in Ziffer 2.1 genannten Vertragsbestandteilen.

2.1 Der Vertrag regelt die Vertragsbeziehungen zwischen den Parteien im Rahmen des Process Analytics-Projekts. Er umfasst die folgenden Vertragsbestandteile:

2.1.1 Auftrag in seiner jeweils aktuellen Fassung,

2.1.2 Leistungsvereinbarung für Pilot-Phase bzw. Leistungsvereinbarung für Live-Phase (abhängig von der Phase, in der sich das Process Analytics-Projekt befindet) einschließlich Anwenderdokumentation (vgl. Ziffer 3),

2.1.3 Leistungsbeschreibungen für die Features (falls vorhanden),

2.1.4 die SUPPORT-SERVICES UND SERVICE-LEVEL-BEDINGUNGEN DER DELTIA GMBH ("Support-Bedingungen") und

2.1.5 diese AGB.Im Falle eines Konflikts zwischen Vertragsbestandteilen gilt vorstehende Reihenfolge.

2.2 Der Vertrag zwischen Deltia und dem Kunden kommt mit dem Zugang der die vorhergehende Bestellung des Kunden bestätigenden Auftragsbestätigung durch Deltia beim Kunden, spätestens mit der Bereitstellung der Leistungen und/oder Produkte durch Deltia zustande.

2.3 Vertragspartei können ausschließlich Unternehmer im Sinne von § 14 des Bürgerlichen Gesetzbuches ("BGB"), juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen sein. Deltia behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss entsprechende Nachweise über die Unternehmereigenschaft anzufragen.

2.4 Allgemeine und sonstige Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kunden gelten nur, wenn und soweit ihre Gültigkeit von Deltia ausdrücklich schriftlich anerkannt wird.

3. LEISTUNGSUMFANG

3.1 Im Auftrag vereinbaren die Parteien den Umfang des Process Analytics-Projekts, insbesondere:

3.1.1 Beginn und Ende der jeweiligen Projektphase (Pilot- und Live-Phase);

3.1.2 Buchung von Features und Analysen;

3.1.3 Definition der betroffenen Arbeitsplätze; und

3.1.4 Vergütung.

3.2 Änderungen des Auftrags im Laufe des Process Analytics-Projekts liegen im Wesen der Zusammenarbeit zwischen den Parteien. Solche Änderungen sind jedoch nur gültig, wenn ein neuer Auftrag beiderseits von den Parteien durch vertretungsberechtigte Personen eigenhändig unterzeichnet wird. Jeder Auftrag tritt mit beiderseitiger Unterzeichnung in Kraft und gilt bis zur beiderseitigen Unterzeichnung eines neuen Auftrags, so dass jeweils die jüngste Fassung gilt. Die Aufträge werden laufend durchnummeriert.

3.3 Zu den vertragsgegenständlichen Leistungen und Produkten von Deltia (zusammen "Deltia-Produkte") gehören – soweit vereinbart – insbesondere:

3.3.1 Softwarenutzung; Lizenzierung von Deltia-Dashboard und FeaturesGestattung der Nutzung der Software von Deltia ("Deltia-Software")• als Cloud-basierter Software as a Service "SaaS" (nachfolgend "Cloud-Service");• auf von Deltia dem Kunden überlassener oder von diesem zur Verfügung gestellter Hardware (nachfolgend "Edge-Service");und/oder• sowohl in Form des Cloud-Service als auch Edge-Service (nachfolgend "Hybrid-Service").Zugriff auf das Deltia-Dashboard sowie auf darüber nutzbare Features (einschließlich Analysen). Die Features sowie Analysen werden in der Leistungsbeschreibung näher bestimmt. Insofern ist die nicht-exklusive Überlassung der Features und des Deltia-Dashboards durch Deltia zur Nutzung durch den Kunden (über eine Datenfernverbindung) der Vertragsgegenstand. Das Recht zur Benutzung der Features und des Deltia-Dashboards ist, soweit nicht anders vereinbart, auf eigene Mitarbeiter des Kunden sowie Mitarbeitern von direkten und mittelbaren Tochtergesellschaften des Kunden, soweit diese zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags im Sinne von §§ 15 ff. AktG mit dem Kunden verbunden sind ("Verbundene Unternehmen") beschränkt.

3.3.2 Konfiguration und InstallationKonfiguration und Installation der Deltia-Software, auf der für die vereinbarte Nutzung notwendigen Hardware.

3.3.3 Support-ServicesBereitstellung von Support-Services in dem im Vertrag genannten Umfang.

3.3.4 BeratungsleistungenUnterstützung des Kunden mit Analyse, Beratung und Schulung rund um die Optionen des Deltia-Dashboards sowie der Features. Näheres regelt die Leistungsvereinbarung zur jeweiligen Phase sowie Ziffer 21 dieser AGB.

3.4 Deltia ist berechtigt, sich bei der Erbringung der im Vertrag vereinbarten Leistungen durch Erfüllungsgehilfen unterstützen zu lassen. Deltia wird alle Erfüllungsgehilfen im selben Umfang zur Vertraulichkeit verpflichten, wie Deltia gegenüber dem Kunden zur Vertraulichkeit verpflichtet ist.

3.5 Die beim Kunden vor Ort benötigte Hard- und Software ist, sofern nicht anders vereinbart, nicht Gegenstand der Leistungsverpflichtung von Deltia. Entsprechende Investitionen sind vom Kunden zu tragen.

4. PFLICHTEN UND VERANTWORTLICHKEITEN DES KUNDEN4.1 Der Kunde versteht, dass seine Beiträge für das Gelingen des Process Analytics-Projekts unverzichtbar sind und wird Deltia bei der Erbringung der vertraglichen Leistungen in angemessenem Umfang unterstützen.

4.2 Die ordnungsgemäße und regelmäßige Sicherung seiner Daten obliegt dem Kunden. Das gilt auch für von Deltia im Zuge der Vertragsabwicklung überlassene Unterlagen.

4.3 Für die Nutzung der Deltia-Produkte müssen die in dem Vertrag festgelegten Systemvoraussetzungen (z.B. WiFi und Firewall Konfiguration) und beschriebene technische Infrastruktur (z.B. Verkabelung und weitere notwendige, nicht von Deltia gestellte Hardware) beim Kunden erfüllt sein.

4.4 Der Kunde ist selbst verantwortlich für die Bereitstellung und Aufrechterhaltung seiner Netzwerkverbindungen und Telekommunikationsanbindungen sowie sämtliche Probleme und Verzögerungen, die sich hieraus ergeben.

4.5 Der Kunde steht für Handlungen und Unterlassungen seiner Nutzer und von Nutzern von Verbundenen Unternehmen wie für eigene Handlungen und Unterlassungen ein und verpflichtet diese zur vertragsgemäßen Nutzung der Deltia-Produkte. Der Kunde wird angemessene Sicherheitsstandards für den Zugriff der Nutzer auf die Deltia-Produkte und deren Nutzung einführen sowie dafür Sorge tragen, dass ein unberechtigter Zugriff auf oder eine unberechtigte Nutzung der Deltia-Produkte und/oder Anwenderdokumentationen verhindert wird. Zu diesem Zwecke wird der Kunde, soweit erforderlich, seine Mitarbeiter und Verbundene Unternehmen auf die Einhaltung des Urheberrechts hinweisen. Im Falle eines solchen Zugriffs oder Nutzung wird er Deltia unverzüglich in Kenntnis setzen.

4.6 Der Kunde ist selbst für die Eingabe und Pflege seiner zur Nutzung der Deltia-Produkte erforderlichen Daten und Informationen verantwortlich.

4.7 Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten und Informationen vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen.

4.8 Der Kunde verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass im Rahmen seiner Nutzung der Deltia-Produkte keine Inhalte eingeführt, gespeichert, verteilt oder übermittelt werden, deren Bereitstellung, Veröffentlichung oder Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstößt. Im Fall einer Verletzung dieser Verpflichtung ist Deltia berechtigt, den Zugriff des Kunden auf die entsprechenden Inhalte zu sperren und/oder solche Inhalte, die nach Einschätzung von Deltia unangemessene Inhalte darstellen, zu entfernen. Das Recht zur Kündigung des Vertrags (oder in sich abgrenzbarer Teile desselben) aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Der Kunde stellt Deltia von sämtlichen Schäden, Kosten und sonstigen Aufwendungen frei, die sich aus der Verletzung dieser Ziffer 4.8 durch den Kunden ergeben, es sei denn, er hat diese Verletzung nicht zu vertreten.

4.9 Der Kunde ist verpflichtet die ihm von Deltia übermittelten oder von ihm selbst generierten "User-IDs" und Passwörter, die zur Nutzung der Deltia-Produkte erforderlich sind, geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.

4.10 Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten und Informationen vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen.

5. NUTZUNGSRECHT UND ÜBERGANG VON RECHTEN5.

5.1 Deltia gewährt dem Kunden ein nicht-ausschließliches, nicht-übertragbares, beschränktes und widerrufliches Recht zur Nutzung der Deltia-Produkte im vertraglich vereinbarten Umfang und für die Vertragslaufzeit.

5.2 Alle Rechte an und in den Deltia-Produkten, insbesondere die Urheberrechte, Markenrechte, Geschäftsgeheimnisse und sonstige Schutzrechte, bleiben im Eigentum von Deltia oder der jeweiligen Rechteinhaber. Der Kunde erhält keinerlei Rechte an den Deltia-Produkten, außer den in diesem Vertrag ausdrücklich gewährten Nutzungsrechten.

5.3 Deltia gewährt dem Kunden das Recht, die Deltia-Produkte während der Vertragslaufzeit in Übereinstimmung mit diesem Vertrag zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht erlischt automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf, wenn dieser Vertrag beendet oder gekündigt wird.

5.4 Der Kunde ist nicht berechtigt, die Deltia-Produkte zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu dekompilieren, zu disassemblieren, zu reverse-engineeren, zu verkaufen, zu vermieten, zu verleasen, zu unterlizenzieren oder anderweitig zu übertragen oder die Deltia-Produkte in irgendeiner Form Dritten zugänglich zu machen, es sei denn, dies ist ausdrücklich und schriftlich zwischen den Parteien vereinbart worden oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben.

5.5 Der Kunde ist nicht berechtigt, Urhebervermerke, Markenhinweise oder andere Rechtehinweise von Deltia an den Deltia-Produkten zu entfernen oder zu ändern.

6. VERGÜTUNG UND ZAHLUNG

6.1 Die Vergütung für die Deltia-Produkte und die Support-Services richtet sich nach den vereinbarten Preisen und Konditionen im Auftrag oder der Leistungsvereinbarung. Soweit dort nichts anderes vereinbart ist, gelten die Preise und Konditionen von Deltia zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

6.2 Die vereinbarten Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

6.3 Die Rechnungen von Deltia sind, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

6.4 Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben.

7. SUPPORT UND SERVICE LEVELS

7.1 Deltia erbringt Support-Services für die Deltia-Produkte entsprechend den Support-Bedingungen. Diese regeln insbesondere die Reaktionszeiten, Eskalationsstufen und Supportzeiten.

7.2 Deltia behält sich vor, die Support-Bedingungen jederzeit zu ändern, sofern dies für den Kunden zumutbar ist und die Änderungen keine wesentliche Beeinträchtigung des Kundeninteresses darstellen. Änderungen der Support-Bedingungen werden dem Kunden spätestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten schriftlich mitgeteilt und gelten als akzeptiert, wenn der Kunde nicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung schriftlich widerspricht.

8. AUSTAUSCH VON DATEN UND NUTZUNG VON ERKENNTNISSEN UND ARBEITSERGEBNISSEN

8.1 Damit Deltia die Verpflichtungen aus dem Vertrag erfüllen kann, muss der Kunde Daten aus seinen IT- bzw. Produktionssystemen an Deltia oder an einen Beauftragten von Deltia übergeben. Die Übergabe muss dauerhaft bzw. periodisch erfolgen, entweder über automatisierte, noch zu implementierende Schnittstellen oder mittels gesichertem Dateitransfer. Die übergebenen Daten werden in von Deltia-Mitarbeitern betreuten IT-Systemen gespeichert, verarbeitet, aufbereitet und die vereinbarten Ergebnisse erstellt. Die Ergebnisse werden anschließend im Rahmen der vereinbarten Dienstleistungen dem Kunden über das Deltia-Dashboard zur Verfügung gestellt.

8.2 Vorbehaltlich anderslautender Regelungen in diesen AGB, darf der Kunde die auf Basis seiner Daten gewonnenen und von Deltia über das Deltia-Dashboard zur Verfügung gestellten Erkenntnisse und Arbeitsergebnisse ohne zeitliche, räumliche oder inhaltliche Beschränkung nutzen.

8.3 Die auf dem Deltia-Dashboard gespeicherten Daten, Erkenntnisse und Arbeitsergebnisse werden nach Vertragsende noch einen (1) Monat von Deltia vorgehalten. In diesem Zeitraum kann ein Datentransfer vom Kunden gewünscht werden, den Deltia gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung gemeinsam mit dem Kunden durchführen wird. Nach dieser Zeit erlischt für den Kunden die Zugriffsmöglichkeit auf die Daten, Erkenntnisse und Arbeitsergebnisse.

8.4 Das Deltia-Dashboard und ggf. auch die Features setzen künstliche Intelligenz ein, die darauf angewiesen ist, anhand einer möglichst großen Zahl von Daten trainiert zu werden. Mit dem Hochladen von Daten räumt der Kunde Deltia ein unwiderrufliches, räumlich unbeschränktes, nicht-exklusives, vergütungsfreies Recht ein,

8.4.1 die konkret vom Kunden hochgeladenen Daten zu speichern und zu vervielfältigen, soweit und so lange dies erforderlich ist, um die von Deltia nach dem Vertrag geschuldeten Leistungen zu erbringen;

8.4.2 die konkret vom Kunden hochgeladenen Daten einmalig zum Trainieren der künstlichen Intelligenz zu benutzen und sie in dem dafür benötigten Umfang zu speichern und zu vervielfältigen; und

8.4.3 (i) die konkret vom Kunden hochgeladenen Daten und (ii) in einer abstrakten Form die Elemente aus den Daten und ihre Zusammenhänge zeitlich unbeschränkt zu speichern, zu vervielfältigen und zur Bereitstellung und Weiterentwicklung des Deltia-Dashboards sowie ggf. der Features und zur Entwicklung, Bereitstellung und Weiterentwicklung anderer Produkte und Services zu benutzen.

8.5 Im Verhältnis zum Kunden bleibt Deltia alleiniger Inhaber aller Urheber-, Datenbank- und sonstigen Rechte an dem Konzept von Deltia zur Transformation von Prozessen, einschließlich den Deltia-Produkten. Dies gilt insbesondere für alle Daten, alles Know-how und alle maschinellen Lernmodelle, die beim Trainieren gemäß Ziffer 8.4.2 entstehen. Deltia ist berechtigt, alle Daten, alles Know-how und alle maschinellen Lernmodelle, die beim Trainieren gemäß Ziffer 8.4.2 entstehen, zeitlich und räumlich unbeschränkt zu speichern, zu vervielfältigen und zur Bereitstellung und Weiterentwicklung des Deltia-Dashboards und zur Entwicklung, Bereitstellung und Weiterentwicklung anderer Produkte und Services zu benutzen.

8.6 Deltia stellt sicher, dass keine gemäß Ziffer 8.4.3 an Deltia übermittelten Daten – sowohl in konkreter als auch in abstrakter Form – mit anderen Kunden von Deltia geteilt werden.

8.7 Die Beauftragung von Dritten, z. B. zu ergänzenden Analysen, ist nach Abschluss einer gleichwertigen Vertraulichkeitsvereinbarung mit der Drittpartei zulässig. Hierbei müssen die Daten aber soweit unkenntlich gemacht werden, dass ein direkter Bezug zum Kunden nicht hergestellt werden kann. Letzteres gilt nicht, wenn der Kunde auf dieses Erfordernis verzichtet.

9. VERFÜGUNGSBEFUGNIS DES KUNDEN HINSICHTLICH DER NUTZUNGSRECHTE, FREISTELLUNG BEI ANSPRÜCHEN DRITTER

Der Kunde garantiert, dass ihm an den hochgeladenen Daten und Inhalten die erforderlichen Nutzungsrechte zustehen und diese Rechte nicht durch Nutzungsbeschränkungen oder sonstige Maßnahmen Dritter eingeschränkt sind. Deltia wird von sämtlichen Ansprüchen Dritter freigestellt, die diese aufgrund der Nutzung der hochgeladenen Daten und Inhalten gegen Deltia erheben sollten.

10. ZUGANG ZUM DELTIA-DASHBOARD

10.1 Deltia wird dem Kunden Zugangsdaten zum Deltia-Dashboard zur Verfügung stellen. Der Kunde hat diese Zugangsdaten geheim zu halten und vor unbefugtem Zugriff Dritter zu schützen. Der Kunde ist verpflichtet, Deltia unverzüglich zu informieren, wenn er Kenntnis davon erlangt, dass unbefugten Dritten die Zugangsdaten bekannt geworden sind.

10.2 Der Kunde kann seine Zugangsdaten jederzeit ändern. Deltia hat insoweit keine Mitwirkungspflichten.

10.3 Der Kunde trägt die Verantwortung für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seiner Zugangsdaten im Deltia-Dashboard stattfinden. Deltia übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus der unbefugten Nutzung der Zugangsdaten resultieren, es sei denn, Deltia trifft ein Verschulden.

11. LEISTUNGSHINDERNISSE UND EINGESCHRÄNKTE VERFÜGBARKEIT

11.1 Deltia ist berechtigt, die Bereitstellung des Deltia-Dashboards sowie ggf. der Features zu unterbrechen oder einzuschränken, wenn dies aus Gründen der Sicherheit oder Integrität des Dienstes erforderlich ist (z. B. aufgrund von Sicherheitslücken oder einer missbräuchlichen Nutzung des Dienstes durch den Kunden) oder wenn dies zur Aufrechterhaltung oder Verbesserung des Dienstes notwendig ist.

11.2 Deltia wird die geplante Unterbrechung oder Einschränkung der Verfügbarkeit, soweit möglich, dem Kunden rechtzeitig mitteilen. Eine Mitteilung ist dann nicht erforderlich, wenn Deltia aufgrund besonderer Umstände (z. B. Sicherheitsrisiken, Gefahr für die Integrität des Dienstes) von der Möglichkeit zur Mitteilung absehen kann.

11.3 Deltia wird die Unterbrechung oder Einschränkung der Verfügbarkeit auf das erforderliche Maß beschränken und soweit möglich außerhalb der Geschäftszeiten des Kunden durchführen. Dies gilt nicht, soweit dies aufgrund besonderer Umstände (z. B. Sicherheitsrisiken, Gefahr für die Integrität des Dienstes) nicht möglich ist.

12. BEREITSTELLUNG DER DELTIA-SOFTWARE UND RECHTEEINRÄUMUNG BEI EDGE-SERVICES12.1 Soweit vereinbart, stellt Deltia dem Kunden die jeweilige Deltia-Software vollständig installiert zusammen mit dem jeweiligen Edge-Device zur Verfügung.

12.2 Soweit vereinbart, führt Deltia darüber hinaus die für die vertraglich vereinbarte Nutzung der Software notwendige Integration, Parametrisierung und Anpassung der Deltia-Software an die Bedürfnisse des Kunden durch.

12.3 Der Kunde erhält an der Deltia-Software ein nicht-exklusives, zeitlich auf die Laufzeit des Vertrags begrenztes, nicht übertragbares und inhaltlich auf die im Vertrag festgelegte Zweckbestimmung der Deltia-Software beschränktes Nutzungsrecht. Der Kunde hat kein Recht Unterlizenzen zu erteilen.

12.4 Der Kunde darf die Deltia-Software vervielfältigen, soweit die jeweilige Vervielfältigung für die Benutzung notwendig ist. Zu den notwendigen Vervielfältigungen zählen insbesondere die Installation des Programms auf dem Massenspeicher der eingesetzten Hardware sowie das Laden des Programms in den Arbeitsspeicher.

12.5 Ist aus Gründen der Datensicherheit oder der Sicherstellung einer schnellen Reaktivierung des Computersystems nach einem Totalausfall die turnusmäßige Sicherung des gesamten Datenbestands einschließlich der eingesetzten Computerprogramme unerlässlich, darf der Kunde Sicherungskopien in der zwingend erforderlichen Anzahl herstellen. Die betreffenden Datenträger sind entsprechend zu kennzeichnen. Die Sicherungskopien dürfen nur zu rein archivarischen Zwecken verwendet werden.

12.6 Weitere Vervielfältigungen, zu denen auch die Ausgabe des Programmcodes auf einem Drucker sowie das Fotokopieren der Anwenderdokumentation oder wesentlicher Teile davon zählen, darf der Kunde nicht anfertigen.

12.7 Der Kunde darf die Deltia-Software einschließlich der Anwenderdokumentation und des sonstigen Begleitmaterials Dritten weder veräußern noch zeitlich begrenzt überlassen, insbesondere nicht vermieten oder verleihen. Zulässig ist jedoch die Überlassung an Dritte, denen kein selbstständiges Gebrauchsrecht eingeräumt wird und die sich hinsichtlich der Art und Weise der Benutzung dem Willen des Kunden beugen müssen. Dies ist insbesondere bei Angestellten des Kunden in der Regel der Fall.

12.8 Eine Änderung der Deltia-Software durch den Kunden ist unzulässig, sofern sie nicht der Beseitigung eines Mangels dient und Deltia mit der Beseitigung dieses Mangels in Verzug ist. Im letztgenannten Fall darf der Kunde nur einen solchen kommerziell arbeitenden Dritten mit der Fehlerbeseitigung beauftragen, der nicht mit Deltia in einem potenziellen Wettbewerbsverhältnis steht, wenn durch die Vornahme der Fehlerbeseitigung eine Preisgabe wichtiger Programmfunktionen und -arbeitsweisen zu befürchten ist.

12.9 Die Rückübersetzung des überlassenen Programmcodes in andere Codeformen (Dekompilierung) sowie sonstige Arten der Rückerschließung der verschiedenen Herstellungsstufen der Deltia-Software (Reverse-Engineering) sind nur erlaubt, soweit sie vorgenommen werden, um die zur Herstellung der Interoperabilität eines unabhängig geschaffenen Computerprogramms notwendigen Informationen zu erlangen und diese Informationen nicht anderweitig zu beschaffen sind. Der Kunde muss zunächst die benötigten Informationen gegen Begleichung einer Aufwandsentschädigung bei Deltia anfordern.

12.10 Weitere Zulässigkeitsvoraussetzung für eine Dekompilierung ist, dass die Rückerschließung oder Programmbeobachtung nur durch solche Handlungen erfolgt, zu denen der Kunde nach Ziffern 12.3 bis 12.5 dieser AGB berechtigt ist. Insbesondere darf keine Ausgabe des Programmcodes auf einem Drucker erfolgen.

12.11 Urhebervermerke, Seriennummern sowie sonstige der Programmidentifikation dienende Merkmale dürfen auf keinen Fall entfernt oder verändert werden. Gleiches gilt für eine Unterdrückung der Bildschirmanzeige entsprechender Merkmale.

12.12 Verstößt der Kunde gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, werden sämtliche Nutzungsrechte sofort unwirksam und fallen automatisch an Deltia zurück. In diesem Fall hat der Kunde die Nutzung der Deltia-Software unverzüglich und vollständig einzustellen, sämtliche auf seinen Systemen installierten Kopien der Software zu entfernen sowie die ggf. erstellte Sicherungskopie zu löschen oder Deltia auszuhändigen.

13. BEREITSTELLUNG VON HARDWARE DURCH DELTIA13.1 Für die Dauer der Pilot-Phase stellt Deltia dem Kunden die für die Nutzung der Deltia-Software erforderliche Hardware (Kameras, Edge-PCs, Router/Netzwerkequipment) zur Verfügung. Während der Laufzeit der Live-Phase beschafft der Kunde – vorbehaltlich anderslautender Vereinbarungen – die erforderliche Hardware selbst.

13.2 Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt die Installation der vertraglich vereinbarten Deltia-Software auf der Hardware und die Konfiguration dieser durch Deltia.

13.3 Das Recht zur Nutzung der Hardware besteht nur im jeweils vertraglich vereinbarten Umfang.

13.4 Soweit die Parteien nicht vereinbart haben, dass der Kunde die Deltia-Produkte (insbesondere die Hardware) betreibt, gestattet der Kunde Deltia zur Sicherstellung des/r vertragsgemäßen Betriebs und Funktion der Deltia-Produkte den Zugriff auf die Deltia-Produkte mittels Remote-Zugriff. Die hierfür erforderlichen Verbindungen stellt der Kunde nach Anweisung durch Deltia her.

13.5 Soweit der Kunde die Hardware nicht käuflich erworben hat, darf er sie Dritten weder veräußern noch zeitlich begrenzt überlassen, insbesondere nicht vermieten oder verleihen.

14. BEREITSTELLUNG DER DELTIA-PRODUKTE UND RECHTEEINRÄUMUNG BEI HYBRID-SERVICESZiffern 11, 12 und 13 gelten bzgl. der Hybrid-Services entsprechend.

15. SUPPORT-SERVICES; SERVICE LEVEL BEI CLOUD-SERVICES15.1 Die von Deltia im Rahmen des Vertragsverhältnisses zu erbringenden Support-Services und Service Level sind abschließend in den Support-Bedingungen beschrieben.

15.2 Deltia ist berechtigt, die Support-Bedingungen während der Vertragslaufzeit in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren und wird den Kunden auf solche Anpassungen jeweils nach eigener Wahl per E-Mail oder in sonstiger geeigneter Weise hinweisen. Aktualisierungen werden frühestens ab dem Tag der Mitteilung der Aktualisierung, ansonsten ab dem in der Aktualisierungsmitteilung genannten Datum wirksam. Deltia stellt sicher, dass in Folge der Aktualisierung bei vernünftiger Betrachtung keine Verringerung des Leistungsumfangs und keine anderweitige, auch unter Berücksichtigung der angemessenen Interessen von Deltia, für den Kunden unzumutbare Änderung eintritt. Etwaige Kündigungsrechte der Parteien bleiben unberührt.

16. INSTANDHALTUNG16.1 Die Beschaffenheit und Funktionalität der vertragsgegenständlichen Deltia-Produkte sind abschließend im Vertrag vereinbart. Produktbeschreibungen gelten ohne gesonderte schriftliche Vereinbarung nicht als Garantie.

16.2 Deltia gewährleistet, dass die Deltia-Produkte während der Vertragslaufzeit die im Vertrag vereinbarte Beschaffenheit und Funktionalität erfüllen.

16.3 Sind die Deltia-Produkte mangelhaft, weil ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch nicht nur unerheblich aufgehoben ist, haftet Deltia gemäß den gesetzlichen Vorschriften für Sach- und Rechtsmängel, jedoch beschränkt durch die Regelungen der Ziffer 17. Für Mängel an den Deltia-Produkten, die bereits bei Überlassung der Deltia-Produkte an den Kunden vorhanden waren, haftet Deltia nur, wenn Deltia diese Mängel zu vertreten hat.

16.4 Der Kunde hat Mängel unverzüglich anzuzeigen. Mängel der überlassenen Deltia-Produkte werden von Deltia innerhalb angemessener Zeit behoben.

16.5 Die Beseitigung von Mängeln erfolgt nach Wahl Deltias durch Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Ersatzleistung. Wenn der Kunde Deltia nach einer ersten ergebnislos verstrichenen Frist eine weitere angemessene Nachfrist gesetzt hat und auch diese ergebnislos verstrichen ist oder wenn eine angemessene Anzahl an Nachbesserungs-, Ersatzlieferungs- oder Ersatzleistungsversuchen ohne Erfolg geblieben sind, kann der Kunde unter den gesetzlichen Voraussetzungen nach seiner Wahl den Vertrag kündigen oder die Vergütung mindern und Schadens- oder Aufwendungsersatz verlangen. Das Kündigungsrecht des Kunden wegen Nichtgewährung des Gebrauchs nach § 543 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 BGB ist ausgeschlossen, sofern nicht die Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Ersatzleistung als fehlgeschlagen anzusehen ist.

16.6 Im Falle eines Mangels der Deltia-Software kann die Mangelbehebung auch durch Übergabe oder Installation einer neuen Programmversion oder eines work-around erfolgen. Beeinträchtigt der Mangel die Funktionalität nicht oder nur unerheblich, so ist Deltia unter Ausschluss weiterer Mängelansprüche berechtigt, den Mangel durch Lieferung/Bereitstellung einer neuen Version oder eines Updates im Rahmen seiner Versions-, Update- und Upgrade-Planung zu beheben.

16.7 Mängel sind durch eine nachvollziehbare Schilderung der Fehlersymptome, soweit möglich, nachgewiesen durch schriftliche Aufzeichnungen, Ausdrucke oder sonstige die Mängel veranschaulichenden Unterlagen schriftlich anzuzeigen. Die Mängelrüge soll die Reproduktion des Fehlers ermöglichen. Gesetzliche Untersuchungs- und Rügepflichten des Kunden bleiben unberührt.

16.8 Änderungen oder Erweiterungen der Deltia-Produkte, die der Kunde selbst oder durch Dritte vornimmt, lassen die Mängelansprüche entfallen, es sei denn, der Kunde weist nach, dass die Änderung oder Erweiterung für den Mangel nicht ursächlich ist. Deltia steht auch nicht für Mängel ein, die auf unsachgemäße Bedienung sowie Betriebsbedingungen oder die Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel durch den Kunden zurückzuführen sind.

16.9 Deltia kann die Behebung eines Mangels verweigern, bis der Kunde die vereinbarte Vergütung, abzüglich eines Teils, der der wirtschaftlichen Bedeutung des Mangels entspricht, an Deltia bezahlt hat.

16.10 Zum Zwecke der Mängelprüfung und -beseitigung gestattet der Kunde den Zugriff auf die Deltia-Produkte mittels Remote-Zugriff. Die hierfür erforderlichen Verbindungen stellt der Kunde nach Anweisung durch Deltia her.

17. HAFTUNG17.1 Deltia leistet Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. aus rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnissen, Sach- und Rechtsmängeln, Pflichtverletzung und unerlaubter Handlung), nur in dem Umfang, der in dieser Ziffer 17 bestimmt ist.

17.2 Bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei Verstößen gegen eine übernommene Garantie oder bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Regelungen ohne Beschränkungen.

17.3 Die Haftung bei Vorsatz ist unbeschränkt.

17.4 Bei grober Fahrlässigkeit haftet Deltia in Höhe des typischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schadens.

17.5 Bei einfach fahrlässiger Verletzung einer Kardinalpflicht (Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) haften die Parteien in Höhe des typischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schadens.

17.6 Die Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von Deltia.

17.7 Die Haftung von Deltia für Datenverlust wird auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre.

17.8 Die verschuldensunabhängige Haftung von Deltia für bereits bei Vertragsabschluss vorhandene Fehler nach § 536 a Abs. 1 BGB wird ausdrücklich ausgeschlossen.

17.9 Deltia haftet nicht für Ausfälle und Störungen und Schäden, die auf ungeeignete, unsachgemäße oder sonst nach dem Vertrag nicht vorausgesetzte Verwendung, fehlerhafte Bedienung, Ausfall bzw. Nichtvorhandensein der Internetverbindung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, chemische / elektrochemische oder elektronische Einflüsse, Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten seitens des Kunden oder Dritter ohne vorherige Zustimmung von Deltia zurückzuführen sind. Ferner besteht keine Haftung seitens Deltia für Netzwerkengpässe, -ausfälle und - fehlfunktionen, welche durch den im jeweiligen Fall benutzten Netzwerkanbieter und deren Nebenstellenanlagen verursacht werden.

17.10 Im Übrigen ist die Haftung von Deltia ausgeschlossen.

17.11 Im Falle höherer Gewalt wird die hiervon betroffene Partei für die Dauer und im Umfang der Leistungsstörung von ihrer jeweiligen Leistung frei. Höhere Gewalt ist jedes außerhalb des Einflussbereichs der jeweiligen Partei liegende Ereignis, durch das sie ganz oder teilweise an der Erfüllung ihrer Verpflichtungen gehindert wird. Umfasst hiervon sind insbesondere behördliche Restriktionen, Umweltereignisse, Pandemien sowie Streiks und rechtmäßige Aussperrungen sowie nicht von ihr verschuldete Betriebsstörungen oder behördliche Verfügungen. Eintritt wie auch Wegfall der höheren Gewalt sind unverzüglich anzuzeigen. Vereinbarte Fristen verlängern sich um die Dauer der Störung; vom Eintritt der Störung wird die jeweils andere Partei in angemessener Weise unterrichtet. Ist das Ende der Störung nicht absehbar oder dauert sie länger als zwei Monate, ist jede Partei berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen. Im Übrigen gilt das Gebot wechselseitiger Abstimmung zur Schadensminimierung.

18. DATENSCHUTZ18.1 Der Kunde und Deltia verpflichten sich gegenseitig zur Einhaltung von Datenschutz und -sicherheit nach Stand der Technik und nach den geltenden Rechtsvorschriften.

18.2 Erfordert die Erbringung der vertraglich geschuldeten Leistungen die Verarbeitung personenbezogener Daten, werden die Parteien darüber gesonderte Vereinbarungen treffen.

19. GEHEIMHALTUNG

19.1 Vorbehaltlich Ziffer 20.4 verpflichtet sich jede Partei, sämtliche vor Abschluss oder ihr im Zusammenhang mit dem Vertrag mitgeteilten oder zugänglich werdenden vertraulichen Vorgänge, insbesondere Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse ("Vertrauliche Informationen") der jeweils anderen Partei vertraulich zu behandeln und diese, vorbehaltlich anderslautender Regelungen in diesen AGB, weder an Dritte weiterzugeben noch auf sonstige Art zu verwerten. Dritte im Sinne dieser Vorschrift sind nicht Berater, Rechtsanwälte und ähnliche Personen, die mit der Wahrnehmung der Interessen der jeweiligen Partei betraut sind.

19.2 Vertrauliche Informationen dürfen nur zur Erfüllung des Vertragszweckes vervielfältigt werden. Jegliche Vervielfältigung der Vertraulichen Information muss die entsprechenden Vertraulichkeitsvermerke des Originals tragen. In Bezug auf die Vertraulichen Informationen der anderen Partei verpflichtet sich jede Partei, (a) diese mit angemessener Sorgfalt zu verwahren; und (b) diese nur solchen Stellvertretern offenzulegen, deren Kenntnis der Vertraulichen Informationen für die Durchführung des Vertrags erforderlich ist und die mindestens in gleichem Umfang wie in diesen AGB zur Vertraulichkeit verpflichtet sind. Jede Partei ist für die Einhaltung der Bestimmungen dieser Ziffer 20 durch ihre Stellvertreter wie für eigenes Handeln verantwortlich.

19.3 Jede Partei verpflichtet sich, die andere Partei schriftlich von jedem tatsächlichen oder vermuteten Missbrauch, jeder widerrechtlichen Verwendung oder unbefugten Weitergabe von vertraulichen Informationen der mitteilenden Partei zu unterrichten, von denen die Empfängerpartei Kenntnis erlangt.

19.4 Die Regelungen in Ziffer 20.1 gelten nicht für Vertrauliche Information, von denen die Empfängerpartei nachweisen kann, dass sie (a) von der Empfängerpartei unabhängig und ohne Nutzung der Vertraulichen Informationen entwickelt wurden; (b) der Empfängerpartei uneingeschränkt von einer anderen (als der mitteilenden Partei) hierzu berechtigten Quelle bekannt werden; (c) ohne ein Verschulden der Empfängerpartei zum Zeitpunkt der Mitteilung bereits öffentlich bekannt waren oder öffentlich bekannt wurden; (d) der Empfängerpartei zum Zeitpunkt der Mitteilung bereits uneingeschränkt bekannt waren; (e) mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der mitteilenden Partei offengelegt werden; oder (f) auf Grund einer gesetzlichen Vorschrift oder einer gerichtlichen, behördlichen oder aufsichtsbehördlichen Anordnung oder Vorgabe offengelegt werden müssen. In diesem Fall wird die Empfängerpartei, soweit dies gesetzlich zulässig ist, die mitteilende Partei umgehend von der entsprechenden gerichtlichen Anordnung oder Vorgabe in Kenntnis setzen, um es dieser zu ermöglichen, Rechtsschutz zu beantragen oder die Offenlegung auf sonstige Weise zu verhindern oder zu beschränken.

19.5 Die Regelungen dieser Ziffer 20 gelten jeweils für fünf (5) Jahre nach Überlassung der jeweiligen Vertraulichen Information. Sie finden auch nach Beendigung des Vertrags weiterhin Anwendung.

20. FEEDBACK

20.1 Während der Vertragslaufzeit kann der Kunde Deltia aus eigenem Antrieb oder auf Anforderung von Deltia ggf. Informationen in Bezug auf die Deltia-Produkte, Geschäfts- oder Technologiepläne, insbesondere Kommentare oder Vorschläge in Bezug auf die mögliche Erstellung, Änderung, Anpassung, Korrektur oder Verbesserung von Deltia-Produkten oder z.B. dazu, ob Deltias Entwicklungsrichtung die Bedürfnisse des Kunden im Hinblick auf seine IT erfüllt, zur Verfügung stellen (insgesamt „Feedback“). Der Kunde überlässt sämtliches Feedback auf freiwilliger Basis. Um für Deltia die unbeschränkte Befugnis zur Nutzung des Feedbacks sicherzustellen, räumt der Kunde Deltia ein nicht-ausschließliches, unwiderrufliches, weltweites, unentgeltliches, übertragbares und frei unterlizenzierbares Recht ein, das Feedback unbeschränkt in allen in Betracht kommenden Verwertungsformen zu nutzen. Dies schließt insbesondere das Recht ein, das Feedback in sämtliche (künftige) Deltia-Produkte zu integrieren und als Teil der Deltia-Produkte oder allein zu vervielfältigen, zu bearbeiten, zu übersetzen, an Kunden, Partner, Distributoren und sonstige Dritte in jeder Form zu vertreiben, öffentlich wiederzugeben, und sämtliche dieser Handlungen durch Lizenznehmer, Kunden und sonstige Dritte ausüben zulassen. Der Kunde verzichtet auf das Recht zur Namensnennung.

20.2 Der Kunde erkennt an, dass die dem Kunden seitens Deltia im Rahmen des Vertrags bereitgestellten Informationen in Bezug auf zukünftige Deltia-Produkte sowie Geschäfts- oder Technologiepläne nur als Hinweise auf mögliche Strategien, Entwicklungen und Funktionalitäten zu verstehen sind und für Deltia keine Verbindlichkeit in Bezug auf ihre zukünftige Geschäftsentwicklung und Produktstrategie und - entwicklung besitzen.

21. EINWEISUNG UND SCHULUNG

Deltia weist das vom Auftraggeber benannte Personal in die Anwendung der Deltia-Produkte und in die Handhabung der dazugehörigen Arbeitsmittel ein. Soweit zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart ist, sind entsprechende Leistungen von Deltia im Umfang von vier (4) Stunden je Vertragsjahr von der vertraglich vereinbarten Vergütung umfasst. Ort, Zeit und Art der Einweisung werden zwischen den Parteien separat vereinbart.

22. WEITERE BESTIMMUNGEN

22.1 Vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 6.5 ist keine Partei berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus dem Vertrag ohne vorherige schriftliche Zustimmung abzutreten, weiterzugeben oder in sonstiger Weise zu übertragen. Der Anwendungsbereich des § 354a HGB bleibt unberührt.

22.2 Die Regelungen des Vertrags bleiben im Zweifel auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch Regelungen zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahekommen. Entsprechendes gilt für eventuell bestehende Vertragslücken.

22.3 Soweit nicht vorstehend abweichend geregelt, wird Deltia dem Kunden Änderungen des Vertrags einschließlich dieser AGB spätestens vier (4) Wochen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform mitteilen. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen in Textform angezeigt hat.

22.4 Der zwischen den Parteien abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens (CISG).

22.5 Die Parteien vereinbaren den Sitz von Deltia als ausschließlichen Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag, vorausgesetzt, dass der Kunde ein Kaufmann im Sinne des deutschen Handelsgesetzbuchs ist oder der Kunde bei Klageerhebung keinen Sitz in der Bundesrepublik Deutschland hat. Unbeschadet dessen bleibt Deltia zur Erhebung der Klage am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden berechtigt.